Friday, November 03, 2006

ALF - shirts









Zwei von drei Shirts, die Mitte der 90er aus Deutschland kamen ( bei Napo gedruckt?) und anscheinend mit einem Teil vom Gewinn Aktivisten oder Rechtshilfe für eben jene finanzieren sollte. Anfangs hatte ich alle drei Motive (das Dritte mit peinlicher Antijagdsloganerie) jeweils als kostenlose Dreingabe bei Bestellungen bei Napo bekommen, aber nur noch diese beiden in meinem Besitz, da meine Mutter das dritte als Putzlumpen verwendete (eine angemessene Zweckentfremdung wenn Ihr mich fragt). Was für Dinge, mit dem Gewissen 'Gutes' zu tun, getrieben wird, kann Euch - was Tierethik betrifft - auch gerne dieser Herr erzählen. Ob jemals Geld hier für den entsprechenden Zweck geflossen ist, würde mich sehr interessieren (an wen? wie viel?). Beim schiefen Druck vom zweiten Motiv frage ich mich gerade, ob da jemand schon größere Nervenschäden davongetragen hat. Wie auch immer in beiden Motiven und den Slogans steckt das ganze vegane 'Denken' in Kurzform: "Wer das Morden antreibt, weiss jede und jeder selbst" [Rechtschreibung im Original] und "Animal liberation through direct action - destroy their system of greed and exploitation".

11 comments:

viva hate said...

Klar, dieser ganze Tierrechtskram ist großer Bockmist, aber deswegen den stumpfen Text von den noch stumpferen Antifa-Duisburg-Prolls zu verlinken, das muss doch denn auch nicht sein.

martin said...

^dit is doch bestimmt ein witz.

Hirsinger Youth said...

eigentlich, wollte ich nicht EUCH damit aus der Reserve locken.

hans-dieter said...

bei dem vegan resolution shirt dachte ich immer, das waere direkt von l und f ... aber napo ist ziemlich das gleiche. gibts napo noch?

Hirsinger Youth said...

Geilste Naposhirt: Sheer Terror - Goddamn Foreigners European Tour... hahahahahah...

Napo heute:

http://www.naposhop.de/

[passion means suffering] said...

boah der text aus duisburg ist ja ma hammerdämlich! gab doch schon mitte der 90'er die gleichen dümmlichen versuche alles gleich mit faschismus und ns in verbindung zu bringen! dass es aber auch einen veganismus weit weg von new age eso scheisse und lebensreform geben kann, ist dem herr houweninge anscheinend scheissegal! die motive sind spekulativ und lasse ich mal "rechts liegen"

das es teile der tierrechtsbewegung gibt, die angepisst werden müssen ist klar, aber das darf nicht mit derartigen pauschalmist passieren! und wer marx zitiert, wie ein kreationist es mit seiner bibel macht, hat doch sowieso keinen bock auf den diskurs sondern sucht nur hysterisch, krampfhaft zusammenhänge um den veganismus als ernährung und tierrechtspolitik allgemein zu diskreditieren!

billige provo aber hallo!

Anonymous said...

Hauptsache vegan ey!

Hirsinger Youth said...

Vielleicht können wir hier ja eine entsprechende Diskussion starten, in der Du argumentierst, anstatt nur zu nörgeln (ich hatte ja schon bei den Meerschweinchen-Befreiern darum gebeten, Deine Punkte vorzutragen). Mich interessiert nicht, wer das geschrieben hat und was es da für Linkssektengeschichten dazu gibt, sondern eine inhaltliche Kritik.

Z.B. würde mich eine Kritik an den Marx Zitaten interessieren, da ich den ersten Absatz von "Die vegane Kritik am Kapitalismus spiegelt nur Verblödung und reaktionäre Zivilisationsfeindschaft wider" sehr treffend finde.

Einen von Dir gewünschten säkularer, aufgeklärten Veganismus kann ich derzeit leider nicht ausmachen und wenn dann weder ohne quantitative noch qualitative Ausmaße. Den derzeitigen - vor allem in Deutschland - Versuch von einer marxistischen Position aus bzw. vor allem mit der Kritischen Theorie für eine Befreiung der Tiere zu argumentieren, sehe ich nicht nur aus obigem Punkt kritisch. In dem demnächst erscheinenden Sammelband soll heraus gearbeitet werden, dass "die Gesellschaft und dem folgend unser Naturverständnis so [...] verändern[t wird], dass die Herrschaft des Menschen über die Tiere ein Ende findet"1. Die Herrschaft der Menschen über die Tiere? Wie viel Marx, Horkheimer und Adorno haben diese Leute gelesen? Hier wird versucht etwas auf den Veganismus herunter zu brechen, was nicht herunter zu brechen ist.

Da ich keine Publikationen dieser Leute finden konnte, in der eine ganzheitliche Sicht auf die Verhältnisse (und vor allem eine ganzheitliche Veränderung dieser) ersehbar ist, würde mich ein Kurzabriss in dieser Richtung Deinerseits sehr interessieren; wie eine Kritische Theorie der Tierethik aussieht (in Hinblick auf den Kapitalismus).

1 http://www.amazon.de/Das-steinerne-Herz-Unendlichkeit-erweichen/dp/3865690149/sr=11-1/qid=1163435712/ref=sr_11_1/303-7399933-5409058

passion means suffering said...

shit,
hab grad gesehn, dass meine antwort nicht gepostet wurde. rechner is grad schrott, upfuck!
würde dieses thema gerne weiterverfolgen, grad weil ich denke dass die diskussion diesbezüglich noch lange nicht abgeschlossen ist, vielmehr endlich mal der krams, wenn bisher auch nur von einzelnen personen, nicht von eine erwähnbaren quantität, aus einer hoffnungsvolleren pespektive beleuchtet wird!

dazu ergänzen würde ich dann auch, das vieles was heute im vegan sxe bereich gesagt wird, ein aufguss der 90'er, wenn nicht sogar der 80'er (halt die von dir erwähnten britischen anarchosachen) ist! das in dieser zeit vieles anders und vor allem vereinfacht gesehen wurde muss ich wohl nicht extra erwähnen. blöd ist halt nur das viele, welche sich im tierrechts/vegan spektrum bewegen, politisch und in ihrer kapitalismuskritik (wenn überhaupt!) absolut den aktuellen diskussionen hinterherhinken (siehe die kapitalismuskritik der meerschweinchenbefreier).

allerdings ist ein buch wie das von dir verlinkte, ein guter ansatz endlich diesbezüglich weiterzudenken, und vor allem das gebiet nicht den esosektenheinis zu überlassen.

im übrigen finde ich, das zb marcuse einige gute sachen zu diesem thema gesagt hat, bin aber noch nicht durch, deswegen äusser ich mich dazu erst später.

würde aber gerne die diskussion hier oder woanders weiterführen!

Hirsinger Youth said...

Hallo Timm,

jetzt erst das Posting gesehen. Danke für die Infos!

Du hattest mir - Manuel - mal wegen Ecorage Aufnahmen und Proberaumaufnahmen der Nachfolgekombo geschrieben, hast Du die noch zu Hause?

Hirsinger Youth said...

Ehemaliger Beitrag von T - auf Wunsch Name und Homepage gelöscht:

"Hi,

die shirts hab ich designed zumindest das Vegan Resolution Animal Liberation, das andere haben die Napo Leute nach meinen Angaben incl. Bildern und Text (mehr schlecht als recht) zusammen gestellt.

Bei den ersten Vegan Resolution Shirts ist die Kohle wenn ich mich recht erinnere an den Bundesverband der Tierbefreier gegangen, was Napo spaeter damit gemacht haben weiss ich nicht.

Cool hab immer mal an das Shirt gedacht, hab selbst keins mehr. Die gabs in rot, gruen, blau, braun und schwarz. Hatte ich mit nem Freund am Computer zusammengestellt. Ist nen cooles Design gewesen.

Vielen Dank"